FDP-Fraktion im Kreistag des Kreises Heinsberg

Bedenken der Kommunen und Bürger ernst nehmen

Mobilitätswende kann nur gemeinsam gelingen

Ingrid Heim
Ingrid Heim
Kreis Heinsberg. Das sogenannte „School & Fun-Ticket“ soll notfalls nur für die kreiseigenen Schulen eingeführt werden. Überraschend wurde entgegen der Ankündigung des Landrates in der Sitzung des Schulausschusses die Einführung des umstrittenen Tickets von CDU, SPD und Grünen trotzdem beschlossen.

„Nicht wenige Eltern stehen dem Ticket aufgrund der Zuzahlungsverpflichtung ablehnend gegenüber. Zumal das Netz des ÖPNV auf dem Land kaum geeignet ist, die Akzeptanz eines mitzufinanzierenden Zwangstickets ohne entsprechenden Mehrwert zu erhöhen. Für uns Liberale ist es unannehmbar, dass den Eltern praktisch keine Wahl bleibt! Theoretisch können sie zur Annahme des Tickets mit einem Eigenanteil nicht gezwungen werden, allerdings verlieren sie im Falle ihrer Ablehnung den Anspruch auf die bisher erfolgte Übernahme der Fahrtkosten. Wir haben den Beschlussvorschlag deshalb abgelehnt“, erklärt Ingrid Heim, schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion.

Wolfgang Orth
Wolfgang Orth
„Die betroffenen Eltern müssen die Kosten dieser unkoordinierten Maßnahme zwangsweise jetzt tragen, positive Auswirkungen auf das Klima werden für irgend-wann später erhofft. Klimaschutz muss langfristig und vom Ende her, gedacht werden. Überstürzte Maßnahmen nur für einen Teil der Schüler helfen nicht. Eine Mobilitäts-wende mit Köpfchen geht anders“, so Wolfgang Orth, umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion.

Dr. Klaus Wagner
Dr. Klaus Wagner
Dr. Klaus Wagner, Sprecher der Fraktion für Verkehr, verweist auf den abgelehnten FDP-Vorschlag für ein ÖPNV-Gesamtkonzept. „Dort hätte man alle Probleme und die Interessen aller Betroffenen diskutieren können. Ohne eine Einbindung des VRR, der Fahrten zumindest nach Mönchengladbach und besser noch nach Düsseldorf um-fasst, macht das Ticket wenig Sinn.“

Stefan Lenzen MdL
Stefan Lenzen MdL
„Wir nehmen die Bedenken der Kommunen und Bürger ernst. Wir wollen keine Zwangseinführung mit der Brechstange gegen die Wünsche der Eltern, sondern eine einvernehmliche, kreisweite Ticketeinführung“, fasst der Fraktionsvorsitzende Stefan Lenzen die Position der Freien Demokraten zusammen.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

04.03.2020Ausschuss für Gesundheit und Soziales10.03.2020Ausschuss für Umwelt, Klima, Verkehr und ...11.03.2020Jugendhilfeausschuss» Übersicht

Kreis Heinsberg


FDP Kreisverband


Junge Liberale